Archiv für den Monat: Januar 2013

„BlinkenBible“ – ein interaktives Multimedia-Projekt

Im Rahmen des Projekts BlinkenBible wurde für zwei Stunden das Hohelied aus dem Alten Testament auf Schneeflächen der Halde Hoheward in Herten gelasert. „Quasi als Gegenmittel gegen die winterliche Kälte“, sagten die Veranstalter, Dr. Hans Hubbertz und Oliver Hermanns vom Evangelischen Kirchenkreis Recklinghausen. Das hat dann auch gewirkt . . . BlinkenBible_001_13-01-26

„Maillol- Figur“ kehrt in das Museum Folkwang zurück

Aristide Maillols Skulptur „Jeune fille debout“ war erstmal 1926 dem Museum Folkwang als Leihgabe übergeben worden. Unter dem Druck der nationalsozialistischen Stadtregierung  hat Gertrud Osthaus die Leihgabe später dann zurückgezogen. Im Jahr 2011 konnte die Maillol-Figurine mit Unterstützung von Förderern für das Museum Folkwang neu erworben werden und 2012 nach 80 Jahren schließlich „zurückkehren“.

PK-MF-Jeune-fille-debou_026_13-01-18_m

 

Kinotour „Schlussmacher“

Die Kinotour zum Film „Schlussmacher“ gastierte in der Essener Lichtburg. Hunderte Fans waren gekommen, um ihre Idole Matthias Schweighöfer und Milan Peschel aus der Nähe anhimmeln zu können. Gegen 19.30 hatte sich das Warten gelohnt. Schweighöfer und Peschel schenkten ihren Fans viel Zeit, um Autogramme zu schreiben und für gemeinsame Fotos mit ihren Fans per Handycam zu posieren.

 

Ein neues Jahr beginnt . . .

So ! Es ist getan. Mit diesem ersten Reisebericht möchte ich 2013 und das Tagebuch auf dieser Webseite beginnen. Weitere werden folgen. Darüber hinaus will ich auch weiterhin die Nase in spannende Themen und interessante Veranstaltungen stecken. Es müssen ja nicht immer rote Teppiche sein, aber wenn sie schon ‘mal da liegen . . . Ich wünsche neugieriges Vergnügen mit meinen Bildern.

Zunächst einmal ein frohes neues Jahr 2013 und ein Dankeschön an meinen Freund Frank, der mir bei der Erstellung dieser Webseite zur Seite stand. Den Jahreswechsel habe ich wirklich ruhig und ohne Lärm in Levanto erlebt. Eine malerische kleine Stadt in der Region Ligurien, die aus einer antiken Siedlung hervorgegangen und in ein kleines Tal eingebettet ist, dessen Hänge mit Olivenbäumen und Pinien bewachsen sind. Das milde Klima im Winter und klare Luft machen Wanderungen zum reinen Vergnügen. Von dort aus ging es weiter an die Côte d’Azur. Auch an der Grenze zu Monaco ist die Landschaft mediterran und es erwarteten mich sonnige Tage mit sanften 15 Grad. Sehenswert sind hier die Orte Roquebrune, schon immer ein Feriendomizil für bekannte Persönlichkeiten. Das belgische Königshaus besitzt eine Villa auf Cap Martin. Elisabeth von Österreich verbrachte im Hôtel du Cap Martin mehrere Monate ihrer letzten Lebensjahre. Eugenie, Witwe von Napoléon III., besaß hier eine Villa. Le Corbusier, einer der bedeutendsten und einflussreichsten Architekten des 20. Jahrhunderts, errichtete auf einem Felsen sein kleines Ferienhaus. Winston Churchill war regelmäßig Gast in der Villa La Pausa von Coco Chanel. Den Besuch unbedingt wert ist auch das höchstgelegene Küstendorf Europas, Sainte-Agnès. Die Aussichtsplattform in der Nähe der Festung bietet eine großartige Aussicht auf das Mittelmeer. An klaren Tagen reicht der Blick bis Korsika, das sich im Licht der aufgehenden Sonne geheimnisvoll aus dem Morgennebel erhebt.

Herzlich Willkommen auf arminthiemer.de